Uwe und Hilde

Kater Uwe hat sehr lange auf sein Zuhause warten müssen. Sein Frauchen wohnte mit Uwe viele Jahre in einem Seniorenheim und musste dann leider ins Pflegeheim, so dass sie sich nicht mehr um ihn kümmern konnte. Im Seniorenheim hatte man schnell eine Lösung zur Hand: Uwe wurde ganz einfach vor die Türe gesetzt und da konnte er jammern und rufen, er durfte nicht mehr hinein. So kam er zu uns und wurde FIV positiv getestet, so dass niemand diesen besonders lieben Kater mehr haben wollte. Nach einigen Monaten kam die kleine Hilde zu uns, die verletzt gefunden worden war, wurde ebenfalls FIV positiv getestet, so hatte Uwe wenigstens Gesellschaft, aber ein neues Zuhause war weit und breit nicht in Sicht. Die beiden verstanden sich von Anfang an gut, Uwe, ganz Gentleman, ließ Hilde sogar den Vortritt beim Futternapf. Monate vergingen, niemand wollte die beiden haben, obwohl sie überhaupt keine Symptome des Erregers zeigten und alle Organwerte in Ordnung waren. Dann kam der Tag, an dem sich ein nettes junges Paar meldete, das auf der Suche nach einer Wohnungskatze war und entschied sich für unseren Uwe ! Wie freuten wir uns für ihn, dass er es endlich geschafft hatte. Als die Entscheidung fiel, dass auch Hilde mit Uwe zusammen umziehen durfte, hatten wir eine unserer Sternstunden smilglueck

Nun hat uns “uns Uwe” mit eigener Pfote geschrieben und Bilder geschickt:

Hallo ihr Lieben…

Hier ist Uwe, der rote FIV-Kater. Seit vergangener Woche Dienstag, es war der 09.10.2012 und ein herrlich sonniger Tag, lebe ich nun endlich wieder bei jemandem zu Hause. Die beiden sind ganz furchtbar lieb zu uns, als allererstes habe ich Abends mal platt auf dem Boden gesessen und mich ausgiebig geputzt, das schien Herrchen so gut zu gefallen, dass er mich mit einem Foto erschreckt hat ...

uwezuhause1
Ein kleines Detail habe ich euch natürlich verschwiegen: Ich bin hier nicht alleine angekommen, nein, dieser kleine Wirbelwind ist auch hier. Hilde. Also ich sage mal so, sie war von Anfang an etwas neugieriger als ich, aber sie ist ja auch noch jung.
hildezuhause1
Den ersten Abend verbrachten wir im Wohnzimmer, ohne zu wissen, was unsere beiden Menschen geplant hatten. Am folgenden Tag hatte nämlich mein neues Herrchen Geburtstag, da war vielleicht was los… Wir wurden zuerst ins Schlafzimmer gesperrt, aber schnell war mir das zu langweilig und als die Türe mal offen war, bin ich ab ins Wohnzimmer und obwohl es da vor Leuten wimmelte (17 waren da), fand ich das ganz toll. Hilde kam später auch immer öfter zu den Besuchern.

Am Wochenende kam dann die Familie von Frauchen zu uns, irgendwie war das für einen alten Mann wie mich toll, aber wenn die Lichter ausgehen, fühl ich mich irgendwie traurig und muss weinen. Das ist aber jetzt schon weniger geworden und meine Menschen schlafen etwas länger. Ich bin ganz schön laut J

Die Hilde, ja, die läuft besonders nachts gerne total wild durch die Gegend, da haben sich Herrchen und Frauchen überlegt, einen größeren Kratzbaum zu kaufen. Also, für mich ist das nichts, ich schlafe lieber an der Heizung, aber die olle Hilde, die findet das wohl ganz gut…
hildekratzbaum2

Alles in Allem sind wir hier ganz schön zufrieden, manchmal nerven wir zwar die zwei Menschen ganz schön, aber ich denke, das bekommen wir in den Griff, ich möchte euch gerne noch ein paar Eindrücke von hier schicken, aber bei den Bildern kann man schon erahnen, dass wir uns ganz gut fühlen hier J

hildezuhause2
uwezuhause2
hildezuhause3
uwezuhause3
Bis zum nächsten Mal, ganz ganz liebe, katzentatzige Grüße,

Uwe und Hilde!