Tini

Tini, die im Alter von ca. vier Monaten mit ihren Geschwistern aus Brasov/Rumänien zu uns kam und inzwischen in einem schönen Zuhause bei lieben Menschen und einem netten Hundekumpel wohnt, hat uns geschrieben:

Hallo ihr Lieben,

ich wollte euch einmal von meinen ersten Tagen hier in meiner neuen Familie berichten.

Nun die Ankunft war schon sehr aufregend.

Alles riecht so komisch und ich weiß noch gar nicht wo was ist… Meine neue Hundemama und mein neuer Hundepapa zeigen mir wo es Wasser gibt, und wo ich mein Futter bekomme….

Aber ich hab ja auch noch einen neuen Bruder, den Charlie

Der ist sooooo riesig…. Ich weiß irgendwie noch nicht, wie ich ihn einschätzen soll…

Um nochmal auf das Futter zurück zu kommen…. Diese komischen Metalldinger an den großen braunen Kästen (Tür / Schubladengriffe) sind prima zum Kauen geeignet… Aber meine Hundeeltern sehen das irgendwie anders, scheint mir….

Auf der Wiese duftet es immer so prima und diese bunten Dinger da drauf (Blumen) finde ich richtig super !!

Nachdem ich diese bunten Dinger erkundet hatte, brauchte ich erstmal eine Pause in der Sonne. Pausen sind klasse, wenn der Hundepapa mir den Bauch krault…

So gefährlich scheint der große Bruder ja irgendwie doch nicht zu sein… Vielleicht gehe ich später doch noch etwas näher ran… Aber erstmal den ersten Gartentag genießen.

Nach einem schönen Gartentag bin ich nun doch etwas müde…

Der Charlie wohl auch….. Das ist die Gelegenheit, doch mal auszuprobieren, wie kuschelig er ist…

Hihi gar nicht so schlecht…

Heute (Sonntag) war die Sonne aber richtig warm, da kommt der Hundepapa mit einem großen runden Ding an (Sonnenschirm)… Da muss ich aber erstmal schimpfen… Naja… Aber das Ding tut mir gar nichts und meine Hundemama sitzt auch ganz gelassen darunter… Ich probier es auch einmal…

Während unserer Abendrunde kommen mir ganz viele entgegen, die mehr oder weniger so aussehen wie ich …. Der Charlie scheint die auch zu kennen… Im ersten Augenblick bin ich ganz schön aufgeregt, aber nach kurzer Zeit ergab sich auch mal eine kurze Gelegenheit um mit meinen neuen Freunden zu spielen und zu toben.

Meine Hundeeltern freuen sich immer riesig, wenn ich draußen mein Geschäft verrichte, ich denke, das werde ich beibehalten.

Das Projekt „Ich lerne Charlie besser kennen“ läuft auch noch weiter.

Heute (Montag) hab ich mich mal mit in sein Bettchen gekuschelt und er ist sogar bei mir geblieben. So haben wir zusammen ein ausgiebiges Nickerchen gemacht.

Heute Abend geht´s wieder los in das Hundefeld um meine Freunde zu treffen…

Ich freue mich schon sehr darauf.

Bis bald,

Tini