Thilda (früher Jessy)

Die winzigkleine Pekinesen-Hündin Jessy, geb. ca. 2004, wurde blutüberströmt und zusammengeschlagen in Sofia (Bulgarien) auf der Strasse gefunden. Tierschützer nahmen sich ihrer an, brachten sie zum Tierarzt und liessen ihre Wunden behandeln. Ihre kranken Augen sahen so schlimm aus,
dass es jedem Tierfreund das Herz brach, wenn er sie sah. Die Tierschützer in Sofia suchten nun ein Plätzchen für dieses arme kleine Wesen in Deutschland, und so wurden auch wir gebeten, Jessy bei uns aufzunehmen. Wie hätten wir das ablehnen können ! Jessy wurde in einer Blitzaktion am 22. 07. per Flugzeug nach Deutschland zu uns gebracht und bereits am nächsten Tag stellten wir sie einem Augenspezialisten vor. Dieser stellte fest, dass keines ihrer Augen gerettet werden konnte und entfernte das linke Auge sofort. Eine liebe Freundin nahm Jessy in Pflege. Sie erholte sich schnell von der Operation, ging mit spazieren und fügte sich in das “Privat-Rudel” gut ein. Der zweite OP-Termin sollte eigentlich am 05. August sein, wir mussten den Termin jedoch vorverlegen, weil das rechte Auge zusehends schlimmer aussah und wir Angst bekamen, dass der Augapfel platzen würde. Es war einfach nur entsetzlich. Also wurde auch das rechte Auge am 31. 07. ebenfalls entfernt.
Auch diese OP ist komplikationslos verlaufen und Jessy war am Tag darauf schon wieder fit. Welche Schmerzen muss sie vorher erlitten haben. Sehen konnte sie schon lange nichts mehr mit ihren kranken Augen, so dass sie sich prima mit ihrer Nase und ihren Ohren orientieren kann.

Jessy, die inzwischen Thilda heisst, hatte ihren Freund Fred, einen schon älteren kleinen Pudel, mitgebracht. Er wurde mit ihr zusammen in der Pflegestelle betreut. Auch von Pudelchen Fred konnte man sich nicht mehr trennen, er durfte bleiben. Fred hatte ein schwer verletztes Beinchen, musste operiert werden und wochenlang einen Fixteur Externe ertragen. Er hat das alles mit Geduld ertragen und sein Frauchen sagt: “Er ist ein toller Hund”.

Das Frauchen von Thilda und Fred und noch vier weiteren Hunden hat uns dieses Bild von ihrem Rudel geschickt. Betitelt hat sie das mit: Die Muppet Show