Schlosskatzen

Eine unserer zahlreichen Katzenfutter-Plätze haben wir am “Schloss Homburg” in Nümbrecht
eingerichtet. Vor einigen Jahren erfuhren wir, dass sich dort mehrere Katzen niedergelassen hatten, die zweimal im Jahr ihren Nachwuchs zur Welt brachten. Die Füchse in der Umgebung des Schlosses “sorgten” dafür, dass dieser Nachwuchs regelmässig mininiert wurde. Ein furchtbarer Gedanke ! Wir sprachen mit dem Verwalter des Schlosses und baten darum, uns zu erlauben, die Katzen einzufangen und kastrieren zu lassen, um weiteren Nachwuchs zu verhindern. Begeistert war die Schlossverwaltung von dieser Idee nicht, aber nach einigem Hin und Her durften wir unsere Falle aufstellen. Sehr schnell waren alle Katzen eingefangen, kastriert und wieder zum Schloss zurückgebracht. Nun wollten wir natürlich dafür sorgen, dass die Tiere regelmässig mit Futter versorgt wurden. Wieder längere Diskussionen, man hatte Angst, dass dann die Mäuse überhand nehmen würden. Schliesslich konnten wir die Verwaltung auch von der Notwendigkeit des Fütterns überzeugen und auch davon, dass trotzdem noch Mäuse gefangen würden. Wir durften also einen Futterplatz unter einem kleinen Seitendach einrichten und fuhren regelmässig zum Füttern zum Schloss. Schnell hatten die scheuen Katzen herausgefunden, dass das Motorengeräusch unseres Autos die Fütterung ankündigte, und die Mutigeren versammelten sich in gebührendem Abstand und warteten, bis die Näpfe gefüllt waren.

Nach einiger Zeit wagten wir es dann, ein kleines überdachtes Futterhäuschen an der besagten Stelle aufzustellen, das von den Tieren auch sofort angenommen wurde.

Dann bot ein sehr netter Tierfreund an, die Futterstelle zu betreuen und die Tiere regelmässig zu versorgen, was wir natürlich sehr gerne annahmen. Es wurde ein neues, schöneres und wetterfestes Futterhäuschen gebaut, die Katzen werden regelmässig versorgt und, wie man auf dem Bild sieht, blieb eine von ihnen sogar in der Nähe sitzen und konnte fotografiert werden. Und von einer “Mäuseplage” ist weit und breit nichts zu sehen !