Sam

Sam hatte zu Weihnachten 2006 geschrieben, und die vergessliche Webmasterin hat es versäumt, seine Post hier einzustellen :-) Sie bittet Sam um Verzeihung und holt dies jetzt aber sofort nach.

Sammy war als Welpe mit seiner Mama und Geschwistern zu uns gekommen, in ein Zuhause vermittelt und dann wegen eines Kindes, mit dem er angeblich Probleme hatte (na ja), wieder abgegeben worden. Er musste nicht lange auf seine neuen Menschen warten und hat uns in diesem Brief nur erfreuliche Dinge zu berichten.

Sehr geehrte Frau Bolz,
sehr geehrte Frau Uth
sehr geehrte Mitarbeiter von Menschen für Tiere e.V.,

WUFF...hiermit wünsche ich Euch allen ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2007.
Danke, dass Ihr Euch um mich gekümmert habt und dass ich so eine nette Familie gefunden habe, in welcher ich sofort das "Regiment" übernommen habe :-D .

Zuerst war ich es nicht gewöhnt, dass man sich um mich so intensiv kümmert und mit mir schmust und mir jede Menge Streicheleinheiten gibt...das war mir etwas suspekt...HECHEL. Doch mittlerweile komme ich gar nicht mehr ohne sie aus, bin mutiert zu einem Kuschel-Riesen...WUFF...Es ist soooo schön, dass ich ein neue Zu hause gefunden habe. Selbst meine Nervosität und vor allen Dingen meine Angst vor dunklen Räumen habe ich so gut wie vergessen. Zwar bin ich noch etwas ängstlich vor mir unbekannten Geräuschen, was natürlich auch an meinen ausgeprägten Gehör und Wachinstinkt liegt. So schnell lasse ich Unbekannte nicht ins Haus und das ist auch gut so - das hat mein Vorgänger wohl etwas schleifen lassen- aber auf neue Umgebungen reagiere ich aufgeregt wie ein kleines Kind, dem man die große weite Welt zeigt.
Selbst alleine bleiben ist für mich kein Problem, da habe ich mich sofort dran gewöhnt, so dass ich auch mal ohne weiteres 4-5 Stunden alleine auf das Haus aufpassen kann - schließlich freue ich mich schon, wenn meine Besitzer wieder kommen, die dann jedes Mal überschwänglich begrüßt werden.

Meine Familie und ich können sich ein Leben OHNE mich überhaupt nicht mehr vorstellen und es war das BESTE was mir im Jahr 2006 passiert ist.


Also nochmals DANKE für alles,


SAM (als Rufname mehr und mehr SAMMY ;-) )


PS: Anbei zwei Bilder von mir in meinem neuen Zu hause.