Peggy

So gut geht es der kleinen Peggy, die mit ihren Babies zu uns gekommen war. So viele nette Menschen wollten sie bei sich aufnehmen, wir wussten kaum, wie wir entscheiden sollten. Wenn man die Bilder sieht und den Gästebucheintrag liest, steht fest, dass wir es richtig gemacht haben.

So steht’s in unserem Gästebuch:

Hallo Ihr Lieben, Peggy und ich müssen Euch doch mal mitteilen, wie gut es uns geht. Die ganze Fami- lie (natürlich auch Ronja, wuff, wuff und Schnuffel, miau) haben viel Spaß und Freude an Peggy. Endlich brauchen wir keine Klingel mehr, das hat Peggy übernommen, sie spielt jetzt die Empfangsdame. Das freut auch Ronja, denn die alte Dame braucht jetzt nicht mehr aufzupassen, das übernimmt Peggy. Beim spaziergehen sieht das anders aus. Ronja schnüffelt vor, alles klar!, gut, dann schnüffelt auch Peggy. Abends liegen beide zusammen auf der Decke oder manchmal auch auf dem Bett, ja, auch wir haben noch Platz. Und wenn unser Kater Schnuffel noch einen Termin frei hat, liegt er auch noch dabei. Ihr seht, alles in bester Ordnung, schöner könnte es nicht sein, oder ...? Hm, Schnuffel sagte mir gerade, er wäre in der Unterzahl, ob nicht noch eine süße Katzendame ...?

Viele liebe Grüße