Merlin

Im Jahr 2002 brachte uns jemand ein winziges Katzenbaby, nicht grösser als eine Maus, knapp drei Wochen alt. Pflegemama päppelte und fütterte den Zwerg alle zwei Stunden, aber irgendwie wollte er gar nicht richtig grösser werden. Dabei war er munter und fidel und mischte bald alle Katzen in der Pflegestelle so richtig auf. Kam ein Mensch in seine Nähe, schrie er wie am Spiess “Hungäärr” ! Und das in einem Ton, der ihm bald seinen Namen gab: “Hupe” oder besser noch “Trethupe”. Ob morgens um fünf oder abends um zehn, Hupe hatte immer Hunger. Er schlief bei Pflegemama im Bett, damit er es schön warm hatte, doch sobald sie sich bewegte: “Hungärr”! Irgendwann war er dann doch ein wenig gewachsen und 10 Wochen alt. Der Umzug nahte. Pflegemama gab ihn ungerne her, aber da warteten noch so viele mutterlose Babies, die sie brauchten. Also zog Hupe in sein neues Zuhause zu einem lieben Frauchen und zwei netten anderen Katzen. Frauchen hat uns jetzt Bilder geschickt von “Merlin”, der unsere “Trethupe” war. Fast hätten wir nicht geglaubt, dass aus der Maus wirklich ein stolzer Kater geworden ist. Frauchen schreibt aber auch, dass er immer noch schreit, wenn er Hunger hat, am liebsten Sonntagmorgen um sechs Uhr. Das kann also tatsächlich nur die Hupe sein !