Maike (früher Leica)
Maike, die bei uns Leica hiess, war traurig und verzweifelt, als sie von ihren Besitzern bei uns abgegeben wurde. Vom Welpenalter an hatte sie in dieser Familie gelebt und nun, nach neun Jahren, hatte man plötzlich keine Zeit mehr für sie und brachte sie ohne ein Zeichen von Betroffenheit zu uns. Sie lebte sich schnell bei uns ein, wurde wieder munter und hatte nach ihrem Schicksalsschlag das seltene Glück, als bereits schon etwas älterer Hund im Handumdrehen ein neues, wunderschönes Zuhause zu finden. Nach nur einer Woche meldeten sich liebe Menschen, die ihr ein Zuhause schenken wollten. In ihrer neuen Familie leben zwei Hündinnen und drei Katzen. Und alles ist gut. Maike’s Menschen haben uns geschrieben und Bilder von der glücklichen Maike geschickt.
Und jetzt macht es sich die Webmasterin ganz einfach :-) Maike’s neues Frauchen hat eine wunderschöne Homepage mit Bildern und Geschichten ihrer Tiere. Und natürlich hat Maike dort schon ihre eigene Seite, auf der man verfolgen kann, wie es ihr in der neuen Familie ergeht (und wir sind sicher, dass es ihr dort immer sehr gut ergehen wird).

27. 08. 2011:

Das möchten und können wir Ihnen nicht vorenthalten. Maike hat Einjähriges oder, wie ihr Frauchen schreibt, Geburtstag gefeiert. Sie ist am 27. 08. 2011 genau ein Jahr bei ihren Menschen. Lesen und schauen Sie, was sie geschrieben haben, nicht nur zu Maike, sondern auch als Plädoyer für einen älteren Hund:

Liebe Frau Uth , liebe Frau Bolz,

vorweg möchten wir Ihnen danken, für ein Jahr voller Glück.

Sie haben uns heute auf den Tag genau vor einem Jahr „dat Leica „ unsere Maike anvertraut. Ein schon 9 Jahre alter Hund, Pinscher-Mix, lustig und viel erzählend. Vom ersten Tag an, seitdem Maike auf dem „Bersch“ lebt, fragen wir uns, wie man sich von so einem Goldstück trennen konnte. Manchmal hatte ich Tränen in den Augen, wenn sie so lieb und staunend durch den Garten oder mit uns durch die Wälder spaziert.

Maike sucht eigentlich nur eines. Viel, viel Zuneigung und Liebe. Als sie bei uns eingezogen ist, wusste sie das nur noch nicht. J Sie staunt immer noch, wenn man sie spontan schmust oder mit ihr spielt, oder wenn sie zu einem kommt um zu schmusen oder zu spielen, das sie das auch bekommt. Neben Garten und die Wälder ringsum und auch wir Zweibeiner, ist für Maike aber eine neue Erfahrung, das sie in einem Rudel lebt. Sie hängt sehr an den anderen beiden Mädchen. PeeWee scheint ihre Schwester zu sein, die ihr das Spielen beigebracht hat und Pauli ist der Chef-Hund, an dem sich angelehnt wird, wenn ein böses Gewitter kommt oder sonst etwas ungewöhnliches geschieht.

(Maike –PeeWee-Pauli ) schwarz-braun- grau J

Die drei sind ein Dream-Team geworden. Und können ohne einander nicht sein. Maike soll jetzt 10 Jahre alt sein, was aber irgendwie nicht stimmen kann, weil sie so jung und fröhlich ist, das man meinen könnte sie wäre ein Teenie.

Alter Hund ??

NÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖ J

Ich finde schon wieder keine Worte …nicht die richtigen, wie es scheint. Wir sind glücklich.

Und Maike ist es auch.

Und wenn ich bedenke, das ich immer Scheu hatte, einen älteren Hund ein Zuhause zu geben, da hat uns unser Maike wirklich eine gute Lektion erteilt. Wir haben durch Maike gelernt, wie wundervoll es ist!!

Wir bereuen nichts. Denn unsere Kleine gehört zu uns. Sie hat vorher gefehlt…

DANKE.

Liebe Grüße