Lilly


Lilly, die Berner Sennenhündin, hatte ein wunderbares Zuhause gefunden. Alles war gut, bis sich herausstellte, dass Lilly den Katzen der Familie nachstellte und eine von ihnen auch schwer verletzt hatte. Es half alles nichts, Lilly sollte wieder zu uns zurückkommen. Uns rutschte das Herz in die Hose. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir keine Möglichkeit, Lilly bei uns unterzubringen, alles war voll mit Hunden, so dass wir ihre Menschen baten, sie noch bei sich zu halten, bis wir ein Plätzchen frei hätten. Ok, man würde sie von den Katzen trennen, bis wir Platz hätten. Das dauerte nun etwas länger, wir hatten ständig die “Faust im Nacken” und dachten an Lilly und an den fehlenden Platz bei uns.

Dann erreichte uns die folgende Mail, und wir waren so glücklich !!!

Lilly hat inzwischen einen Magenkatarrh überstanden und wir versuchen sie davon abzuhalten aus jeder eisigen Pfütze zu trinken. Jeden Sonntag um 10.30 ist Schule für Lilly und Benny. Seitdem verstehen die beiden sich sehr viel besser und Lilly hört wie ne Eins!!!! Sie wird von der Trainerin sehr gelobt, denn sie ist sehr intelligent und ist ganz heiß drauf zu lernen. Nur mit 'Platz' hat sie als Domina so ihre Probleme. Die Ohren sind OK, wir müssen nur immer danach sehen um rechtzeitig was geben zu können. Nachdem Ecki mit ihr durch Ohrschmerzen, Magenweh und Schule gegangen ist wird er sie auf keinen Fall mehr hergeben! Seinem Mädchen darf keiner etwas tun!
Da sie sich bemüht gehorsam zu sein wird es auch mit den Katzen irgendwann klappen. Die Hunde schlafen bei uns im Zimmer damit nichts passieren kann und sonst nehmen wir die zwei Rübennasen einfach mit. Ich weiss, ihnen fällt jetzt ein Stein vom Herzen (ne, kein Stein, sondern ein Felsbrocken) und wir sind auch sehr froh dass es bei uns ein Happyend gibt.Ein paar Bilder von dem letzten schönen Tag und euch viel Erfolg weiterhin
Susanne und Ecki

Lebensfreude pur !