Kleiner Carlos

“Kleiner Carlos” darum, um Verwechslungen mit Galgo Carlos, der auch in der “Hundepost” zu finden ist, zu vermeiden :-)

Carlos ist im Sommer 2009 mit seiner Mutter Sofia zu uns gekommen und hat inzwischen ein schönes Zuhause gefunden, während seine Mama immer noch wartet ...

Seine Menschen schreiben:

Es gibt vieles neues von Carlos zu berichten. Eigentlich wollte der kleine Mann am Sonntag schon einen kleinen Statusbericht senden.

Doch der Ausflug mit der Hunderunde Leverkusen war sooooooooooo schön, dass er erstmal die Pfoten zur Erholung auf dem Sofa ausstrecken musste. (Das ist übrigens das Privatsofa von Carlos).

Mittlerweile haben wir mit der Hunderunde drei schöne Spaziergänge in der  Umgebung von Leverkusen / Solingen unternommen. Carlos versteht sich super mit  den Hunden und hat sich toll ins Rudel integriert. Aktuell laufen ca. 15 Hunde pro Spaziergang mit. Sonntag war Premiere und er durfte das erste Mal mit der  Fähre von Hitdorf nach Porz übersetzen. Die Geräusche und der klitschige Untergrund haben ihn etwas verängstigt, so dass auch die anderen souveränen Hunde ihm in diesem Moment keine Stütze waren. Sein Herrchen hat ihn dann auf den Arm genommen und sicher auf die Fähre in ein ruhigeren Wartebereich gebracht. Die Fahrtdauer ist ja nur kurz, so dass Herrchens Arme wieder genutzt wurden beim Verlassen der Fähre. Nach einem schönen Gang am Rhein entlang, stateten wir den zweiten Versuch auf die Fähre zu gehen.

Mit viel Geduld und gutem Zuspruch und mehrmaligen kennenlernen der Landungsbrücke, durch Betreten und Verlassen der komischen Oberfläche, brauchte Carlos keine starken Arme mehr um die Fähre zu betreten. Seine vier Pfoten haben ihn schnell auf die Fähre gebacht!!!

Carlos kann sogar St. Martins Lieder singen und hat als Lob ein Blinklicht erhalten. Nein, Spaß beiseite!!!! ---))))

Wir waren mit ihm auf dem Laternenlauf des Tierheims Köln-Dellbrück und sind in großer Teilnehmerzahl (194 angeleinte Hunde) eine schöne Runde mit Hunden und Laternen im angrenzenden Wald gelaufen. Für die Vierbeiner gab es Leckerchen und ein Blinklicht und für die Zweibeiner Weckmann und Glühwein bzw. Kinderpunsch.

Ansonsten hat Carlos nun sein eigenes Sofa im Flur.
Wir haben uns ein neues Sofa fürs Wohnzimmer gekauft und mit einem Teilstück von dem alten Sofa hat er nun seinen eigenen erhöhten Liegplatz im Flur. Beweisfoto schicke ich natürlich  mit.

Es ist schön zu sehen, wie Carlos seine Unsicherheit und ängstliche Verhaltensweise ablegt.

Autofahren ist überhaupt kein Problem mehr. Die Autotür kann nicht schnell genug aufgehen. Souverän geht er über einen Wochenmarkt und freut sich, dass er dabei ist. Selbst in einer Gaststätte legt er sich ruhig unter den Tisch und wir können in aller Ruhe etwas Essen und trinken.

Carlos ist sehr lernbegierig und total stolz, dass er seit ca. 2 1/2 Wochen  das Kommando "Sitz" umsetzen kann.

Er sitzt nun wie ein Fels in der Brandung und legt das Köpfchen schief. Diesen Hundeaugen kann man dann nur schwerlich etwas abschlagen.

Wir werden nun auch regelmässig zu einer Hundeschule gehen, damit er weiter so tolle Fortschritte macht.

Für seine Mama hatte er ganz feste die Pfoten gedrückt. Schade, dass es noch nicht geklappt hat. Bestimmt findet sich aber noch eine tolle Familie. Wir werden weiter die Daumen drücken.

Viele liebe Grüsse und einen großen Schmatz von

Carlos und seiner Familie