Jule

ohne Worte ...

Langsam wird es wieder mal Zeit, eine kurze Meldung über unsere Wundertüte (Anmerkung der Redaktion: Damit ist die Dogo Argentino-Hündin Jule gemeint ) zu schicken.
Endlich haben wir sämtliche Hindernisse genommen: Zaun um das Grundstück total erneuert - denn ging es nicht oben drüber, dann eben unter drunter (die Eichhörnchen sind nun endgültig ins Nachbargrundstück verbannt) - Führungszeugnis, 4mal Sachkundenachweis, Ausweise abholen, anmelden... Aber es hat sich gelohnt.
Zur Zeit hat Jule mit unserem Jüngsten Freilaufen auf den Rheinwiesen. Für den Rest des Tages ist sie dann erledigt. Morgens sind beide sportlich mit dem Kickboard unterwegs. Ein ganz toller Anblick, wenn unsere Dicke in ihr Trabtempo verfällt.
Mit Hunden hat Jule es immer noch nicht so. Lieber von der Ferne! Sie hat inzwischen ihre Stärke und Kraft wohl erkannt und möchte absolut keinen anderen Hund in unsere Nähe lassen.
Da sie aber gut hört und mit Käse (!) bestochen werden kann, klappt es ganz gut.
Demnächst bekommen wir von unserer Tochter Bilder von Jule. Wir werden dann bestimmt ein schönes an Sie weiterleiten.
Eines ist sicher: Jule kommt nicht zurück - höchstens zu Besuch!
Ganz herzliche Grüße von glücklichen “Kampfhunde”besitzern!!!!!
E. F.

Na ? Ist das ein Bild ?

Auch hier braucht es keine Worte ...