Dexter (früher Grizu)

Vor langer Zeit hatten wir an ein nettes Paar, inzwischen auch Mitglied bei uns, unsere Schäferhündin Daisy
vermittelt. Dabei blieb es nicht, später kam noch Pia hinzu und - damit Pia einen Spielkameraden hat - unser Rusty. Das sind natürlich wahre Highlights für uns, wenn unsere Schützlinge dort einziehen dürfen, wo wir sie sicher und gut aufgehoben wissen. Vor einigen Monaten ging Daisy im hohen Alter über die Regenbogenbrücke und nachdem die größte Trauer vorbei war, fiel die Entscheidung, dass wieder ein Hund, am liebsten ein Schäfi, einziehen sollte. Bei uns war der fünf Monate alte Schäferhund Grizu, den unser Tierarzt töten sollte, nachdem eine ED = Ellenbogendyplasie festgestellt wurde und der Züchter mit ihm kein Geld verdienen konnte. Grizu wurde erfolgreich operiert und wartete bei uns auf sein Zuhause. Und das hat er jetzt bekommen :-)

Seine Menschen schreiben:

Hallo Frau Bolz, hallo Frau Uth,

wie versprochen die ersten Fotos von Grisu, den wir nun Dexter (gerufen Dex) getauft haben.
Die ersten Tage war Rusty

etwas grummelig zu ihm, was sich jetzt aber gelegt hat und die beiden haben sogar schon miteinander gespielt. Pia
ist manchmal etwas genervt, wenn Dexter sie nicht in Ruhe lassen will und verzieht sich in die erste Etage, da er nicht die steilen Treppen raufgeht.
Die Spaziergänge sind prima, wir können Dexter meistens ohne Leine laufen lassen. Rusty läuft auch ohne Leine, wenn keine Traktoren in der Nähe sind, die hat er zum Fressen gern ;-). Pia ist leider, durch ihren starken Jagdtrieb, nicht ableinbar und auch
nicht mit Leckerchen ablenkbar. In der nächsten Woche werde ich mit Dexter einen Junghunde-Kurs besuchen. Außerdem gibt es dort jeden Mittwoch eine Spielstunde für alle Hunde, wo ich alle drei mitnehmen kann. Das Problem von Dex mit dem Wassernapf zu spielen, haben wir noch nicht ganz im Griff, aber das bekommen wir schon hin. (Wir hatten das auch nicht in den Griff bekommen, Grizu stand ständig im Wassernapf, schmiss ihn um oder “arbeitete” so lange mit den Pfoten, bis alles Wasser heraus war.)Zur Zeit wird der Napf in den Innenhof gestellt, damit wir nicht 10x am Tag den Vorraum wischen müssen :-D Ansonsten ist er einfach nur ein toller Hund und ein absoluter Glückgriff. Daisy wäre stolz auf ihn.

Bis bald mal

Sabine und Jörg