Chaya

Neues von Chaya (und Magda), bitte nach unten scrollen

Die hübsche Chaya, die in den ersten Tagen bei uns sehr schüchtern war und sich dann aber im Handumdrehen überlegt hatte, dass Menschen gar nicht soo böse sind und eine fröhliche Hündin wurde, hat - für uns alle unverständlich - sehr lange auf ihr Zuhause warten müssen. Chaya wusste wohl, warum sie noch wartete, denn jetzt hat sie ihr Traumzuhause gefunden. Sie wohnt bei sehr lieben Menschen, die schon unserer Magda ein Zuhause geschenkt hatten.

Wir haben Post mit wunderschönen Bildern bekommen:

Hallo ihr Lieben,

wie versprochen, endlich die erste Hundepost von Chaya.

Als wir vor knapp einem Jahr mehrere Male in Köln waren, um Chucky und Magda miteinander bekannt zu machen, hatten wir auch Chaya kennengelernt. Sie war damals frisch operiert und stand noch nicht zur Vermittlung. Aber ihre Fröhlichkeit und Energie hatten uns schon damals begeistert.

Chucky hat leider seitdem körperlich sehr abgebaut, so dass die Gassirunden immer kürzer wurden und Magda entpuppte sich auch als ein Hund, der eher selbstbestimmt einfach nur in den Garten geht statt auf Gassirunden. So reifte bei uns der Wunsch nach einem jungen Hund, der uns fordert und auch wieder in Bewegung bringt.

Voller Erstaunen haben wir über die ganze Zeit beobachtet, dass Chaya immer noch zur Vermittlung stand. So haben wir an zwei Wochenenden Chaya auf gemeinsamen Gassirunden kennengelernt und uns in sie verliebt.

chayazuhause1

Aber würden auch unsere beiden Senioren die quirlige Maus mögen? Bei Magda machten wir uns keine Sorgen, da die beiden ja schon zusammen gewohnt hatten. Da Chucky nicht mehr in der Lage war, den weiten Weg nach Köln auf sich zu nehmen, konnten wir es mit ihm nicht in Köln ausprobieren. Die netten Menschen von Menschen für Tiere schenkten uns so viel Vertrauen, dass wir Chaya mit zu uns nach Hause nehmen durften, um sie vor Ort ihrem neuen Rudel vorzustellen.

Entgegen allen Bedenken gestaltete sich das erste Zusammentreffen völlig unproblematisch. Nach kurzem Kennenlernen erkundete sie mit Chucky ihr neues Territorium:

chayazuhause2

 

chayazuhause3

Im Garten ist Chaya recht entspannt und geniesst gerne den Sonnenschein - solange keine Katzen in der Nähe sind, die mag sie nämlich gar nicht ...

chayazuhause4

 

chayazuhause5

Nur über das Betreten der Blumenbeete müssen wir nochmal sprechen:

chayazuhause6

Sehr interessiert entdeckt sie auf den Gassirunden ihre neue Heimat:

chayazuhause7

Und hat einen Riesenspass im Wasser (was es bei uns zum Glück in Form von Seen, Flüssen und Bächen ausreichend gibt):

chayazuhause8

 

chayazuhause9a

 

chayazuhause10

Und wieder zu Hause angekommen, geht es im Galopp ihren Menschen hinterher ...

chayazuhause11

... um sich die nächste Streicheleinheit abzuholen:

chayazuhause12

Unsere neue Prinzessin hat einen rundum positiven Einfluss auf die beiden Senioren. Chucky kommt nochmal ein bisschen in Fahrt - er muss jetzt immer Chaya in den Garten begleiten. Die zusätzliche Bewegung tut dem von Muskelschwund geplagten alten Männlein sehr gut.

chayazuhause13

Magda beeilt sich nun beim Fressen - da gab es vielleicht früher schon mal Differenzen zwischen den beiden - und kann wie die anderen die Raubtierfütterung kaum erwarten:

chayazuhause14

Chaya hat es auch schon geschafft, die völlig ruhige und gelassene Magda das eine oder andere Mal zu einem kleinen Sprint in den Garten zu animieren. Magda hat aufgrund ihrer Spondylose natürlich keine Chance gegen den jungen Wirbelwind - aber auf jeden Fall Spass dabei ...

Magda ist auch ein wenig zutraulicher geworden - inzwischen kommt sie sogar, wenn auch ganz selten, auf uns zu um geknuffelt zu werden:

chayazuhause15

Völlig überwältigt von all den neuen Eindrücken findet dann auch unsere kleine Maus zur Ruhe und tankt Kraft für den nächsten Tag:

chayazuhause16

Nun lassen wir die Süsse mal schlafen und senden ganz liebe Grüsse an alle Zwei-, Drei- und Vierbeiner im Tierheim Köln-Ostheim,

Chaya, Magda, Chucky, Kirsten und Steffen.

Oktober 2014:

Hallo ihr Lieben,

der Herbst kündigt sich an - grauer Himmel und Nieselregen. Ausserdem ist Sonntag und da möchten Magda
magdaokt14
und Chaya
chayaokt14
gerne mal ausschlafen. Somit hält sich der Bewegungsdrang noch in Grenzen.

Und wir haben die Zeit, endlich mal wieder eine Hundepost von den beiden Süssen zu schreiben.

Chaya ist nun schon 6 Monate in unserem Rudel und hat sich bestens eingelebt. Sie lernt jeden Tag etwas dazu, gewöhnt sich an die unterschiedlichsten Situationen und wird immer souveräner und selbstbewusster. Auch wir lernen die Kleine immer besser kennen und sind schon ein gutes Team. Wir integrieren Chaya wo es nur geht, nehmen sie zu allen Anlässen mit und zeigen ihr ihre neue Welt. Gemeinsame Besuche bei Freunden und in Restaurants sind inzwischen so selbstverständlich geworden. Situationen, die ihr anfangs noch Unbehagen bereiteten - wie das Betreten fremder Häuser oder Wohnungen - sind für sie heute völlig normal.

Am liebsten sind ihr immer die langen Spaziergänge - auch nach Stunden wird sie nicht müde und hat noch Spass am Rennen:
chayaokt14a

Kurz im See abgekühlt
chayaokt14b
und gleich wieder über den Strand galoppiert:
chayaokt14c

Scheinbar gibt es in diesem Jahr besonders viele Mäuse - Chaya hat sich zu einer sehr begabten und leidenschaftlichen Jägerin entwickelt und hilft den Landwirten mit ganzer Kraft bei der Bekämpfung der Mäuseplage. Überall gibt es etwas zu tun:
chayaokt14d

 

chayaokt14e

Einzig unser Leberwurst-Döschen ist noch interessanter - damit bekommen wir auch in freier Natur ihre Aufmerksamkeit geschenkt:
chayaokt14f

Da Chaya bei den Gassirunden gegenüber anderen Hunden manchmal etwas unsicher erschien, wollten wir ihr die Möglichkeit geben, mit anderen Hunden zu spielen. Durch einen glücklichen Zufall haben wir Kontakt zu einer Hundespielgruppe http://www.podi-galgo-auslauf-dueren.de gefunden. Der grosse Platz ist geteilt - eine Seite für die Windhunde und eine Seite für die Mischlinge (die ausnahmslos aus dem Tierschutz kommen).  Dort kann Chaya sich nun mittwochs und samstags mit vielen anderen Fellnasen treffen und Party machen, laufen, spielen und Mäuschen fangen.
chayaokt14g

Anfangs war sie noch sehr schüchtern und etwas unsicher im Umgang mit so vielen fremden Artgenossen:
chayaokt14h

 

chayaokt14i

Besonders die Rüden waren sehr angetan von der jungen und attraktiven Hundedame:
chayaokt14j

Inzwischen hat sie sich gut in die Gruppe eingefügt und geniesst die Stunden:
chayaokt14k

 

chayaokt14l

Ihre eigene Art, mit dem Wassernapf umzugehen, hat schon für allgemeine Erheiterung gesorgt:
chayaokt14m

Sehr angetan ist sie von Indiana, einem Bardino-Mischling der beiden Hundeplatzeigentümer:
chayaokt14n

Wenn es auf unserer Seite ruhiger wird, schaut man gerne den Galgos und Podis beim Rennen zu:
chayaokt14o

Dass wir jetzt fast nur von Chaya berichtet haben, liegt daran, dass Magda doch das Alter zu schaffen macht und sie nicht mehr so aktiv ist. Wir haben akzeptiert, dass sie Halsband und Leine nicht wirklich mag und statt der Gassirunden lieber ihr eigenes Ding in Hof und Garten macht. Ausserdem wird sie erst abends wirklich wach - aber dann macht sie nicht weniger Kilometer als Chaya:
magdaokt14a1

Ab und an schaut sie auch mal an der Haustür vorbei:
magdaokt14b1

Spät abends ist auch sie erschöpft und möchte wieder schlafen:
magdaokt14c

Nun wünschen wir den beiden Süssen angenehme Träume und senden ganz liebe Grüsse an alle Zwei-, Drei- und Vierbeiner im Tierheim Köln-Ostheim,

Chaya, Magda, Kirsten und Steffen.