Bella

Endlich haben wir Post von unserer “Dicken” bekommen.

Bella wurde, wie man weiss, Ende Januar 2005 am Zaun gegenüber unserer Tierherberge angebunden ausgesetzt. Über ein Jahr wartete die liebe, inzwischen zehnjährige, Staffordshire-Hündin auf ihre neuen Menschen. Sie war in all der Zeit bei uns immer gut gelaunt, immer freundlich, einzige Voraussetzung war, dass ihr Quietsch-Teil mit zum Spaziergang genommen wurde. Nach der Vorstellung in der Sendung “Tiere suchen ein Zuhause” vom 12. Feb. 2006 hatte sie es endlich geschafft. Sie zog zu sehr netten Menschen nach Thüringen um.

Nun  haben ihre Menschen geschrieben und Bilder geschickt.

Liebe Frau Bolz, liebe Frau Uth, liebe Freund von Bella (und derer gibt es viele ),

heute vor 3 Wochen habe ich Bella nach Hause geholt. Vom 1. Augenblick an wußte ich, was Bella für ein Schatz ist. Sie hat sich von Anfang an super hier eingelebt. Die Pferde hat sie zuerst nicht so gemocht, aber inzwischen akzeptieren sie sich gegenseitig und Bella schnuppert jetzt auch schon mal an ihnen herum.

Am liebsten liegt unser kleiner Engel direkt an der Heizung und schläft. Wenn sie munter wird, bringt sie dann ihr Spielzeug und will spielen. 2 dicke Stoffknoten haben wir schon kaputtgespielt. Am liebsten spielt Bella mit meinem Mann, weil der das Spielzeug besser und länger festhalten kann. Bella ist ein sehr gut erzogener Hund, sie bettelt nach nicht mal beim Essen. Wenn wir spazierengehen, läuft sie nicht weg, wenn sie frei laufen darf. Wir spielen draußen immer mit Stöckchen.
Bella ist etwas schlanker geworden, aber nicht, weil sie hier nichts zu fressen bekommt, sondern weil sie sich viel bewegt. Treppe hoch, Treppe runter. Meistens ist sie tagsüber mit mir im Büro. Dort begrüßt sie jeden freundlich. Auch bei uns kann jeder reinkommen, sie läuft jedem schwanzwedelnd entgegen.

Also, es gibt nichts, was an Bella nicht toll ist.

Ich würde mir wünschen, daß mehr Leute ältere Hunde aus dem Tierheim holen würden, damit diese nochmal alle Zuwendung bekommen, die sie verdienen.

Anbei sende ich noch ein paar Bilder von der kleinen Maus.

Ihre B. F.

Unser Herz hüpft vor Freude darüber, dass Bella doch noch einmal das Glück eines eigenen Zuhause erleben darf, und das in einem Bundesland, in dem es keine Rasselisten gibt. Dort nimmt sie jeder so, wie sie ist: Eine ganz besonders liebenswerte Hundedame.

1. Lieblingsplatz
(Man beachte das Quietsch-Teil im Vordergrund)

3. Lieblingsplatz
(klar, in der Nähe von Essbarem)

2. Lieblingsplatz

Frauchen schreibt dazu: Bella liebt es, in der Sonne zu liegen, auch wenn sie nur zum Fenster reinscheint

Bella ist am 28. 03. 2011 im hohen Alter von 16 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen. Mach’s gut da oben, Dicke :-(