Beau u. Iris
beau und iris 1 035
Weihnachten 2011 kam Dreibein Beau aus der Türkei zu uns, ein gutes Jahr später folgte Iris aus Istanbul und teilte sich seitdem mit Beau das Zimmer. Niemand interessierte sich für Beau, Iris hingegen wurde im Frühjahr 2013 vermittelt - und entlief gleich zweimal aus ihrem neuen Zuhause. Beide Male konnte Iris nur dank Beau gefunden werden. Iris kam zurück zu uns und sollte nun nur noch mit Beau zusammen vermittelt werden. Anfragen für Iris alleine gab es immer mal wieder, im Doppelpack mit Beau hingegen nahmen alle Interessenten gleich wieder Abstand. Schweren Herzens entschlossen wir uns deshalb vor einigen Wochen, die beiden doch getrennt zu vermitteln, um ihre Chancen auf ein Zuhause zu erhöhen. Wenigstens einer von beiden, so hofften wir, würde  so endlich Zwinger gegen Sofa tauschen können nach all den Jahren. Am  5. Juli 2014 war es endlich soweit: Beau zog in sein neues Zuhause - MIT  Iris!!!! Wir können es kaum fassen und sind soooo glücklich, dass sich dieser fast unmöglich scheinende Traum doch noch erfüllt hat !

Natürlich haben ihre Menschen geschrieben und Bilder geschickt, alles klappt gut und schauen Sie mal hier, “uns” Iris liegt auf der Couch
iriscouch
und Beau ganz entspannt daneben.
beaurelaxt

Sogar eine Rampe hat Beau bekommen, damit er sicher die Stufen zum Garten hinunterkommt. Noch verzichtet er darauf und läuft sicher auf drei Beinen hinunter und wieder hinauf.
beau und iris 1 026

Hier hat Iris sich ihr sicheres Versteck ausgesucht, kommt aber auf Zuruf heraus
beau und iris 1 030

und liegt dann ruhig und entspannt auf der Terrasse
beau und iris 1 002

 

beauiriszuhause

 

beauiriszuhause1

Und jetzt lesen Sie mal, was uns ihre Menschen am Tag nach der Vermittlung geschrieben haben und bitte beachten Sie besonders den letzten Satz smilfroh.

Einen wunderschönen guten Morgen,

es ist Sonntag morgen und als wir um 6.00 Uhr wach wurden, saßen  vor unserer Schlafzimmertür zwei freudig schwanzwedelnde Hunde. Beau mochte zwar alleine nicht mehr die Trappe runter, ließ sich aber vollkommen problemlos von meiner Frau und mir runtertragen (also machen wir noch ein Gitter an die Treppe nach oben und dann läuft er nicht mehr hoch).

Der gestrige Tag war sehr entspannt, Beau ist ohnehin die Ruhe selbst und Iris verlässt ihr Versteck im Gebüsch immer schneller, wenn wir sie rufen. "Leider" hat Iris auch die Couch entdeckt und findet es klasse, darauf zu schlafen und sich von uns streicheln zu lassen. Beau ist ohnehin total entspannt.

Die Nacht waren beide total ruhig, haben halt beide oben vor unserer Schlafzimmertür gelegen, geschlafen und sich tierisch gefreut, wenn die Tür aufging. Hätten wir die Tür nicht zugemacht, wir hätten und das Bett wahrscheinlich mit beiden teilen müssen.

Jetzt liegt Beau neben mir auf der Terrasse und Iris schräg hinter mir im Farn, beide entspannt und gut drauf.

Wir haben unsere zwei noch keine 24 Stunden, aber wir sind uns total sicher, die zwei waren die beste Entscheidung, die wir treffen konnten. Wir sind total glücklich, na und die beiden zumindest nicht unzufrieden.

Ein Gruß an alle Tierfreunde, die die zwei nicht nehmen wollten: Ihr wisst alle nicht, was Ihr verpasst habt!

Mit lieben Grüßen

 

Und so sieht es jetzt aus (17. 07. 2014)

Nachdem Iris in den ersten Tagen Angst hatte, das Haus zum Spaziergang zu verlassen, können wir jetzt diese Bilder präsentieren:

irisunterwegs

 

beauirisunterwegs

 

beauirisunterwegs1

 

beauirisunterwegs2